Hauptmenü

Sie sind hier

Metallguss

Metallguss ist in der Kunst ein oft genutztes Medium um dauerhafte Skulpturen und Relief zu fertige.

Man unterscheidet prinzipiel zwischen Dauerform und verlorener Form.
Ein Beispiel für Dauerformabguss wäre hier z.B. Zinnguss in Siliconformen.
Bei verlorenen Formen wird es bereits recht komplex.

Hier möchte ich kurz das Wachsausschmelzverfahren vorstellen.Dies deshalb, weil es eines der meist verwendeten im Bereich Kunst darstellt.
Man fertigt ein Modell aus Wachs. Dies kann entweder als Orginal oder als Guss erstellt werden. Dieses Wachsmodel wird dann mit Anguss und Entlüftungspfeifen versehen, welche ebenfalls aus Wachs sind.
Dann wird das ganze entweder mit keramischer Masse oder Sand mit silikatischem Bindemittel umgeben.
Nach dem die umgebene Masse getrocknet ist, wird das Ganze erwärmt und das Wachs ausgeschmolzen.
Jetzt kann das Metall wie Bronze eingegossen werden.
Nach dem Erkalten wird die Form zerstört und das Gußstück ist fertig.
Nun muss nur noch der Anguss und die Entlüftungspfeifen entfernt, geschliffen und poliert werden.

metalle und derren physikalische Daten

Metall Abk. Dichte Schmelzpunkt

Aluminium Al 2,7kg/dm³ 660 °C

Blei Pb 11,3kg/dm³ 327 °C

Cadmium Cd 8,6kg/dm³ 321 °C

Wismut Bi 9,8kg/dm³ 271 °C

Zink Zn 7,1kg/dm³ 420 °C

Zinn Sn 7,3kg/dm³ 232 °C

CuAlCuAl7,7kg/dm³ 1040 °C

CuSnCuSn8,9kg/dm³ 900 °C

CuZnCuZn8,7kg/dm³ 950 °C

Bronze . 8,8kg/dm³ 990 °C

Kupfer Cu 8,9kg/dm³ 1083 °C

Messing MS 8,4kg/dm³ 920 °C

Stahl Fe ca 1550°C

Gewöhnlich wird für den Kunstguss
Zinnbronze mit bis zu 40% Zinn verwndet.
Eigenschaften: elastisch, zäh, korrosionsbeständig

Aluminiumbronze ist von goldgelber Farbe und kann ebenfalls für den Kunstguss verwendet werden
Im Prinzip ist Aluminiumbronze eine Kupfer-Zinn-Legierungmit Aluminium. Der Aluminiumgehalt liegt meist zwischen 9 % und 14 % Al. Aluminiumbronze ist beständig gegen Seewasser
Weitere Legierungselemente : 1 bis 5 %Eisen, Mangan und Nickel.

Für einen fehlerfreien Guß muß man jedoch so manche Dinge beachten

Angefangen von der Plazierung der Eingußkanäle über eine Entlüftung bis hin zum Verhalten der eingesetzten Werkstoffe.
und das ist eine ganze Menge an Fachwissen.